Eine neue Strategie verändert in einem Unternehmen nichts,

wenn sie keiner umsetzt

wilhelm-gunkel-lzrqYVz1M5k-unsplash.jpg
Umsatzsteigerung durch Dezentralisierung

Projekt 

Textilindustrie

2800 Mitarbeiter

Ausgangssituation

  • Stabiles Unternehmen mit geringem Wachstum

  • Kaum genutztes Potential im Bereich E-Commerce

Herausforderung 

  • Zielvorgabe: 4-fache Umsatzsteigerung innerhalb von 5 Jahren

Conufactur Lösungsansatz

  • Entwurf und Umsetzung einer globalen Marktplatzstrategie

  • Optimierung der Unternehmenskultur

Durchgeführt von 

Strategieberatung

Coaching Institut

Projektablauf 

  • Der Umsatz des Onlinehandels wurde durch eine Dezentralisierung der Onlinehandels gesteigert. Die Conufactur baute die Struktur des Onlinehandels von einem weltweiten System zu mehreren regionalen Systemen um. 

  • Die Aufteilung in einzelne von einander unabhängige, regionale Systeme erleichterte die Organisation und definierte Verantwortungsbereiche klarer. 

  • Durch Cluster werden die Erfolge der einzelnen Regionen besser nach verfolgt und Potentiale schneller erkannt. Ertragsreiche Regionen erhalten effektivere Förderung.

Überschrift 1

  • Die Akquise regionaler Partner steigerte den Umsatz unseres Kunden in allen Bereichen.

  • Logistik, Versand und Bezahlung wurde an regionale Partner ausgelagert.

 

  • Die Maßnahmen der neuen E-Commerce-Strategie vereinfachten den Prozess sichtbar. Das Ergebnis war ein schnellerer Versand der Ware sowie eine signifikante Kostensenkung.​ 

  • Problematisch für die Umsetzung der neuen Strategie war die Unternehmenskultur. Das mittlere und obere Management konnte sich mit der neuen Strategie kaum identifizieren. Die wichtige Bedeutung des Zusammenspiels von Strategie und Kultur lässt sich anhand der Growth Hacking Formel erkennen. 

  • Die Unterteilung in regionale Gruppen und die Auslagerung verschiedener Schritte bedeuteten für viele Führungskräfte neue Aufgaben, aber auch eine Verkleinerung des Verantwortungsbereichs. 

  • Die Führungskräfte hatten dadurch weniger Entscheidungsmacht im Unternehmen. Im Rahmen von 1:1 Coaching Gesprächen identifizierte die CONUFACTUR bei den Führungskräften oftmals Angst vor Veränderung, Kontrollverlust und Fehlern. 

  • Um den Ängsten des Managements entgegen zu wirken wurden mit 24 von 29 Führungskräften Dyadic Sessions durchgeführt.

  • Dyadic Sessions sind psychologisch fundierte Einzelgespräche in denen vor allem Veränderungsblockaden und irratonale Konflikte lösen.

 

  • Im nächsten Schritt wurden Subcon Sessions in den Führungsteams durchgeführt. Die Gruppegespräche legten die Basis für die Entwicklung einer gesunden und nachhaltigen Führungskultur ohne Veränderungsangst. Dieser psychologisch begleitete Roundtable ermöglicht es, alternative Perspektiven einzunehmen und arbeitsbezogene, erfolgskritische Themen gemeinsam zu identifizieren und zu bearbeiten.

Ergebnis

Nach der partizipativen Erarbeitung der Strategie und mit der  Unterstützung durch Coachingsessions erreichte unser Kunde die Jahresziele der Umsatzsteigerung bereits nach wenigen Monaten. 

Projektbeispiel 1

Projektbeispiel 3

© 2020 by CONUFACTUR